Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

NORLA 2019: „LandFrauen l(i)eben Nachhaltigkeit! clever – bewusst – aktiv“

Unter dem Motto „LandFrauen l(i)eben Nachhaltigkeit! clever – bewusst – aktiv“ präsentierte sich der LandFrauenVerband Schleswig-Holstein e.V. (LFV S-H) vom 05. bis 08. September 2019 auf der NORLA. Als bedeutendste Interessenvertretung für alle Frauen in Schleswig-Holstein lud der LFV S-H seine Gäste in der Lounge-Ecke im LandFrauen-Pavillon dazu ein, sich über nachhaltiges Handeln im Alltag zu informieren, denn Nachhaltigkeit geht jeden an. Der Verband gab Tipps, wie jeder clever, bewusst und aktiv Nachhaltigkeit leben kann. Denn wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, können wir auch für die zukünftigen Generationen Großes bewirken.

LandFrauen gestalten die Zukunft Schleswig-Holsteins aktiv und nachhaltig mit. Das vor drei Jahren herausgegebene Positionspapier zum Thema „Plastikmüll in den Meeren“ ist nach wie vor hochaktuell. Das neuste Positionspapier zum Thema „Foodsharing“ beschäftigt sich mit dem Thema Lebensmittelverschwendung und stellt auch Forderungen an die Politik, den Einzelhandel und die Verbraucher.

Weitere Programmpunkte im LandFrauen-Pavillon wurden von den diesjährigen Partnerkreisen Plön, Ostholstein, Herzogtum Lauenburg und dem Kreisteil Schleswig angeboten. Außerdem präsentierten sich in diesem Jahr zum ersten Mal die Projektgruppen der Jungen LandFrauen. Und auch an die Kinder wurde gedacht: Anhand von Mal- und Bastelaktionen können die Kleinsten spielerisch das Thema Nachhaltigkeit entdecken.

Das Leitbild für die LandFrauenarbeit in den Jahren 2018 und 2019 heißt: „Nachhaltigkeit – Für eine zukunftsfähige Gesellschaft in Schleswig-Holstein.“ Denn Nachhaltigkeit hat neben Umweltschutz vor allem damit zu tun, dass gegenwärtige und zukünftige Generationen vergleichbare Lebensbedingungen haben sollen. Nachhaltigkeit praktizieren bedeutet: Verantwortung zu tragen. Und genau das tun die LandFrauen. Dabei steht jeder Einzelne in der Pflicht. Nachhaltigkeit kann Jeder. Jeder kann recht einfach etwas beitragen, zum Beispiel indem er seinen Konsum überdenkt.