Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Aktuelles

Gruß der Präsidentin Ulrike Röhr

Vorstandssitzung August 2020

Liebe LandFrauen, liebe Damen,

ich frage mich häufig, wie es Ihnen geht in dieser Zeit, in der wir uns an neue Regeln und Verordnungen halten müssen. Normalerweise hätte ich viele von Ihnen auf der Vertreterinnenversammlung, auf dem LandFrauenTag, bei Seminaren oder Jubiläen getroffen. Seit März habe ich zwar viel mit LandFrauen telefoniert, einige bei Videokonferenzen gesehen und gehört, aber zu vielen von Ihnen aufgrund der Beschränkungen, der Absage von Veranstaltungen keinen Kontakt gehabt. Das bedauere ich sehr.

Wie geht es Ihnen mit Ihrer LandFrauenarbeit unter diesen besonderen Bedingungen, mit der Absage von lang geplanten Veranstaltungen oder mit nicht stattfindenden gemeinsamen Treffen? Ich weiß, dass diese besondere Situation Ihnen allen einiges abverlangt, besonders Ihnen als Vorsitzende, als Vorstandsdamen. Statt Ihre vielen Ideen wie gewohnt umzusetzen, sich fröhlich zu treffen und sich auszutauschen, wägen Sie nun ab, was wie und wo möglich ist.

Zu Beginn der Ausnahmezeit hörte ich in meinem Umfeld, dass viele den „Stillstand“ schön und bereichernd fanden. Nirgendwohin zu müssen und nirgendwohin gehen zu wollen. Eine Entschleunigung machte sich bemerkbar. Inzwischen ist eine Art Normalität eingetreten. Wir werden eine ganze Weile mit veränderten Bedingungen leben müssen.

Diese Zeit birgt eine Chance für uns als Verband. Wie soll es weitergehen? Dass es gut weitergehen wird, da bin ich mir sicher. Wir durchdenken unsere Verbandsarbeit, denken sie weiter und entwickeln sie stetig. Bei unseren zukunftsgerichteten Überlegungen auf Landesebene spielen unser Bildungsauftrag und unsere Arbeit für Frauen und für den ländlichen Raum nach wir vor eine tragende Rolle.

Unsere Planungen für den Herbst dieses Jahrs und für das nächste Jahr sind fast abgeschlossen. Das nächste Infoblatt ist in Arbeit und Sie werden darin Altbewährtes und Neues finden. In unserer Geschäftsstelle und im Vorstandsteam gibt es viele kreative Ideen, es wird mit positiver Energie in die Zukunft gedacht.

Zum Beispiel laufen die Planungen für unseren nächsten LandFrauenTag. Die Ideen sprudeln, die ersten Anfragen haben wir gestartet und die Halle reserviert. Drücken wir die Daumen, dass unser Highlight im LandFrauenjahr wieder Treffpunkt für viele von uns wird.

Vorher bieten wir jetzt im Herbst wieder unsere Seminare und Veranstaltungen auf Landesebene an. Eine gute Chance, sich zu treffen, ist unser digitales Angebot zur Norla-Woche. Sie haben es alle gehört oder gelesen, die Norla kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Es gibt aber Angebote im Rahmen der Norla, nur anders. Zum Beispiel wird es keinen Landesbauerntag geben, dafür einen Livestream zum Thema „Zukunft der Landwirtschaft“. Dabei sind die LandFrauen durch mich als Teilnehmerin vertreten. Wir als Verband werden auf Landesebene in der Norla-Woche jeden Tag einen Facebook-Auftritt haben. Das wird spannend! Es werden viele Bilder zu sehen sein aus unserem Pavillon von unseren Aktionen der letzten Jahre. Ich vermisse die Norla, ist unser Messeauftritt doch immer Treffpunkt vieler LandFrauen. Nach der Norla folgt vom 20. – 29.09.2020 im Rahmen der Aktionswochen „Zu gut für die Tonne“ und der „Deutschen Nachhaltigkeitswoche“ eine Beitragsreihe des Landesverbandes zum Thema Nachhaltigkeit und Lebensmittelverschwendung. Gut, dass wir das Thema, das wir auf der Norla behandelt hätten, in der Aktionswoche bespielen können. Ich freue mich, wenn Sie uns auf Facebook besuchen.

Liebe LandFrauen, nutzen Sie die Chancen, die sich jetzt bieten. Führen Sie Ihre gute Arbeit vor Ort fort. Vielleicht setzen Sie Ihre Ideen in der LandFrauenarbeit unter anderen Bedingungen um, vielleicht probieren Sie dabei mutig andere ungewohnte Möglichkeiten aus. Vielleicht planen Sie mit wenigen Frauen eine Veranstaltung, um zu sehen, was wie machbar ist. Räumlichkeiten spielen hierbei eine Rolle und ich weiß, das ist nicht immer einfach. Ich wünsche Ihnen, dass Sie weiter Lust und Freude haben, an unseren gemeinsamen Zielen für uns als Frauen mitzuwirken.

Ich freue mich, wenn es uns gemeinsam gelingt, unser bisher so erfolgreiches Tun für Frauen und den ländlichen Raum mit den neuen Erfahrungen und Erkenntnissen aus dieser Corona-Zeit weiterzuführen. Wir als Vorstand brauchen Sie an unserer Seite, um unsere erfolgreiche Verbandsarbeit für alle Frauen und Ihre Familien im ländlichen Raum weiter zu gestalten!

Herzliche Grüße

Ulrike Röhr

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.